5. EllerLauF 2017 am Sonntag, 02.04.2017

Die Ergebnisse könnt Ihr unter www.wetzstopp.de einsehen und dort auch Eure Urkunden erstellen.

 

Tolles Wetter und beste Laune beim 5. EllerLauF am 02.04.2017

Strahlend blauer Himmel, Sonnschein und ideale Temperaturen zum Laufen bescherten der Sportinitiative Ellerau einen neuen Teilnehmerrekord mit fast 300 Läufern.

Alle Läufer waren hoch motiviert und wurden von den Zuschauern an der Laufstrecke lautstark unterstützt. 

Den Schülerlauf gewann Timon Kronenberg vor Ben Herold und Niklas Wirwoll bei den Jungen, die Siegerinnen bei den Mädchen waren Marie Uplegger vor Lilly Kaldenhoff und Stella Brack.

Den Juniorenlauf konnte bei den Jungen Pelle Springer vor Finn Drews und Emil Pancke gewinnen.

Bei den Mädchen wiederholte Rosalie Steensen ihren Sieg vom letzten Jahr vor Natalie Lange und Malena Geßner.

Den Sieg bei dem Seniorenlauf der Männer sicherte sich in einer neuen EllerLauF – Rekordzeit Mirko Reimann (0:26.:39h) vor Frank Kupper und Till Böhme.

Bei den Damen gewann Anja Vollmers (0:36:41h) vor Birgit Thiel und Laura Harder.

Besonders gut kam die Idee an, ein „Lauf-Taxi“ in Form eines Lego-Männchens buchen zu können. Über 100 kleine Figuren wurden stellvertretend von einem Läufer mit auf die Strecken genommen.

Somit kam eine stattliche Summe alleine aus dem Erlös der „Taxi´s“ für die Sportinitiative zusammen.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Tim Knickrehm, Thomas Wesselski und der Firma MT-Bricks.

Ein ganz besonderer Dank gebührt den zahlreichen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchführbar gewesen wäre, und natürlich den Sponsoren, dem Autohaus Paasche, dem Gesundheitszentrum Quickborn, den Stadtwerken Quickborn und der Firma Elektro Bollmann aus Ellerau.

 

Fotos folgen....

 

4. EllerLauF  -  wieder ein großer Erfolg !

Manchmal treffen Wetterprognoosen morgens noch nicht zu. So konnten beim 4. EllerLauF alle Läufer bei nahezu idealen Bedingungen an den Start gehen.

In diesem Jahr verzeichneten wir erneut ein Rekordteilnehmerfeld. 270 gemeldete Teilnehmer für die Distanzen 1000 Meter (Kleinstenlauf), 1700 Meter (Schülerlauf), 3400 Meter (Juniorenlauf) und 7500 Meter (Seniorenlauf).

Erstmals haben wir über unseren Zeitnahmepartner Wetzstopp eine professionelle Zeitnahme angeboten.

Die Ergebislisten und Online-Urkunden können hier abgerufen werden:

 

Ein großes DANKESCHÖN an unsere vielen Helferinnen und Helfer: Ohne euch ist diese Veranstaltung so nicht durchführbar!

Aktueller Stand zum Projekt "Neue Sporthalle"

Liebe Mitstreiter,

 

es hat sich einiges getan auf dem Weg zur Verwirklichung unseres Zieles. In den letzten Monaten ist viel in Bewegung gekommen.

 

In der wichtigen Frage eines geeigneten Standortes gibt es von Seiten der Politik bereits einen vielversprechenden Ansatz bzw. aus unserer Sicht eine gute Idee.

 

Unser dringlicher Wunsch ist es, die neue Halle möglichst nah an den vorhandenen Sportstätten an der Schule zu platzieren und damit ein echtes Sportzentrum zu schaffen. Ein entfernter Standort würde zu einem dritten Sportstätten-Standort und damit zu einer unübersichtlichen Situation in Ellerau führen.

 

Glückliche Umstände könnten dazu führen, dass sich unser Wunsch durchaus realisieren lässt.  Wir sind nun alle sehr gespannt, wie es weitergeht und wie intensiv diese Möglichkeit jetzt weiter verfolgt wird.

 

Ein möglichst schneller Konsens zwischen allen Parteien sowie in den Ausschüssen über den Standort wäre sicher richtungsweisend und wird dem Projekt weitere Dynamik verleihen.

 

Der BVE hat auf der letzten GV am 08.10.2015 folgenden Antrag eingebracht:

 

TOP 9: A 15/0145 - Antrag BVE - Bau einer Mehrzweckhalle

 

Das Protokoll liest sich:

 

>>> 

Herr Urban teilt mit, dass dies ein Auftrag an die Gemeinde sei, zu diesem Thema Ausarbeitungen vorzunehmen.

 

Herr Wehner merkt an, dass der Antrag an den zuständigen Ausschuss (SKS) überwiesen werden sollte.

 

Herr Groth weist auf die Ortsentwicklungsgruppe hin. Er sagte dass dieses Thema solange zurückgestellt werden sollte, bis das Ortsentwicklungskonzept nächstes Jahr vorgestellt werden kann.

 

Herr Dr. Fohrmann teilte mit, dass zusätzlich auch die Politik Standorte für die Mehrzweckhalle erarbeiten sollte.

 

Beschluss: Herr Urban erklärt, dass der Bau einer Mehrzweckhalle an die Ortsentwicklungsgruppe und den Ausschuss SKS verwiesen wird. Diesem Vorschlag wird zugestimmt.

<<<

 

Der Antrag des BVE deckt sich - in Bezug auf Größe der Halle und Ausstattung durchaus mit unseren Ideen und Vorstellungen.

 

Wir bitten auch auf diesem Weg um frühzeitige Einbindung, damit wir unsere Anforderungen und Vorschläge produktiv einbringen können!

 

Wir halten Euch auf dem Laufenden.